Transkript einer Straßenbahnfahrt

Hauptbahnhof bis Einertstraße. Genau fünf Minuten braucht man für diese drei Stationen planmäßig mit dem öffentlichen Nahverkehr. Genügend Zeit für die Darbietung eines bühnenreifen Kabarettstücks Marke „Dittsche“. Transkript einer Straßenbahnfahrt weiterlesen

Advertisements

Eiszeit

Chaos in Leipzig

Gespenstische Stimmung herrscht am Leipziger Hauptbahnhof. Leichter Regen fällt aus dem dunklen Himmel herab auf die weihnachtlich beleuchtete Haltestelle. Die vielen Menschen, die hier Unterstand gesucht haben und auf ihre Bahnen warten, schauen sich ratlos an. Sämtliche Anzeigetafeln sind tot, ohne jeden Hinweis, was gerade passiert. Eine Straßenbahn nach der anderen fährt ein, die fragenden Augen der umstehenden Leute werden noch größer. Züge treffen ein, deren Linien den Bahnhof sonst umfahren, allesamt begleitet durch ein blau-oranges Feuerwerk, das laut knisternd von den Oberleitungen leuchtet. Keine der Bahnen hat ihr eigentliches Ziel ausgewiesen, stattdessen lauten die Destinationen „Straßenbahnhof Wittenberger Straße“, „Strbf. Paunsdorf-Nord“ oder „Sportforum“. Eiszeit weiterlesen