Alles, was wir geben mussten

Leider ein Liebesfilm

Die Vorstellung ist grauenhaft: Kinder werden in einem Internat zu kerngesunden Erwachsenen heran gezüchtet, damit sie später ihre Organe für die Bevölkerung spenden können. Kathy, Tommy und Ruth sind drei dieser Kinder, die im Heim von Hailsham aufwachsen. Kathy, das kluge, fürsorgliche Mädchen, beginnt sich für Tommy zu interessieren, der überall der Außenseiter ist. Dem jungen Glück steht eigentlich nichts im Weg, bis Ruth – beliebtes Vorzeigemädchen – von der Sache Wind bekommt und sich Tommy schnappt. Nicht ganz ohne Hintergedanken, denn es kursiert das Gerücht, dass Verliebte einige Jahre „Aufschub“ bekommen. Alles, was wir geben mussten weiterlesen

Werbeanzeigen