Zum Auftakt zwölf gegen zwölf

Trainingsauftakt bei RB Leipzig  

Wochenlang hielt sich der Fußball-Regionalligist RasenBallsport Leipzig mit Neuigkeiten vornehm zurück, jetzt geht es Schlag auf Schlag. Innerhalb einer Woche wurden fünf Neuzugänge in der Messestadt vorgestellt und auch international machte Red Bull Schlagzeilen mit der Verpflichtung von Ralf Rangnick und Gérard Houllier als sportliche Leiter. Mit diesen Personalien wurde auch die Trainerdebatte wieder angeheizt. Hält Rangnick an Pacult fest? Der Name Marco Pezzaiuoli geistert schon durch die Foren. Und was wird eigentlich aus Wolfgang Loos? Eine ruhige Saisonvorbereitung bleibt offenbar Wunschdenken.

Obere Reihe: Fabio Coltorti, Jeremy Karikari, Adrian Mrowiec, Peter Pacult
Untere Reihe: Juri Judt, Tom Nattermann, Patrick Koronkiewicz

Wie gut, dass wieder trainiert wird! Der heutige Trainingsauftakt am Cottaweg bietet zwar schon wieder viel Raum für Spekulationen, aber wenigstens sind die alle sportlicher Natur. Zum aktuellen personellen Stand: Alle sechs Neuverpflichtungen (inklusive U19-Stürmer Nattermann) waren mit an Bord, Daniel Rosin, Max Watzka, Steven Lewerenz und Tom Geißler haben den Verein verlassen, nachdem ihre auslaufenden Verträge nicht mehr verlängert wurden, Timo Röttger und Marcus Hoffmann leisteten per Waldlauf Aufbautraining und angeschlagen fehlten Ersatztorwart Andreas Kerner sowie Linksverteidiger Umut Kocin. Vor knapp 100 Fans und Journalisten setzte Pacult nach kurzer Erwärmung gleich ein erstes lockeres Trainingsspiel an – mit zwölf Spielern pro Team. Kein System für die Zukunft, sondern der Situation geschuldet, dass genau 24 Mann beim Training waren. So kam Ersatztorwart Benjamin Bellot zu einem Einsatz im Sturmzentrum.

Torwarttrainer Bräutigam schießt Neuzugang Coltorti und Borel (links) warm.

Das Trainingsspiel lässt spielerisch noch nicht allzu viele Rückschlüsse zu. Aber die Teamaufteilung von Pacult liest sich von den Namen her wie eine mögliche Startformation: Coltorti – Müller, Sebastian, Franke, Judt – Kammlott (Röttger-Ersatz), Karikari, Mrowiec, Rockenbach – Frahn, Wallner. Ob Pacult bei seinem 4-4-2 mit „flacher vier“ bleibt, lässt sich noch nicht sagen. Heute sah es zumindest danach aus. Angesichts des 28 Spieler umfassenden Kaders und den sechseinhalb defensiven Mittelfeldspielern würde eine Ausdünnung der Mannschaft wohl ganz gut tun. Zudem steht immer noch ein Wechsel von Stefan Kutschke nach Wolfsburg im Raum (trainierte heute ganz normal mit) und dass RB mit vier Torhütern in die Saison geht, ist eher unwahrscheinlich. Diese Frage ist wohl die spannendste. Fest steht: Neuzugang Coltorti hat die Nummer eins von Andreas Kerner übernommen. Ob jener auch den Verein verlässt, oder ob sich der wesentlich teurere Pascal Borel verabschieden wird, ist indes noch unklar.

Auch wenn sich noch wenig Konkretes sagen lässt – immerhin bekam man die Spieler zu sehen. Letztes Jahr bestand das erste Training aus einem Waldlauf, Dehnübungen und einer Busfahrt nach Österreich. In dieser Hinsicht geht es also schon mal aufwärts. Wo es sportlich hingeht, wird sich noch zeigen. Sobald sich Ralf Rangnick jedoch um Leipzig kümmern kann, ist noch die eine oder andere Meldung zu erwarten. Vielleicht sind dann ja einige der heutigen Eindrücke schon wieder hinfällig…

PS: Eine erste Mini-Zusammenfassung der neuen Spieler beim Trainings-Match gibt es bei rb-fans.de.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zum Auftakt zwölf gegen zwölf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s