„Freuts euch aufs Spiel!“

Timo Rost bei der Pressekonferenz

Vor dem Pokalspiel RB Leipzig vs. VFL Wolfsburg (Freitag, 29.07.2011, 20:30 Uhr)

Das Kribbeln wird stärker, die Vorfreude wächst, die Spannung steigt. Sucht euch euren Lieblingsausdruck für das aus, was in Leipzig gerade passiert. Einen Tag vor dem ersten DFB-Pokalspiel der Vereinsgeschichte gab RB Leipzig heute eine Pressekonferenz. Angesichts meiner Begeisterung für das morgige Duell werfe ich heute mal alle Rest-Objektivität über Bord und schreibe einfach, was ich von der Partie erwarte und erhoffe.

Peter Pacult und Pressesprecher Sharif Shoukry

Doch zunächst die Fakten. Nach Vereinsangaben wurden zum aktuellen Zeitpunkt bereits über 18.000 Karten verkauft. Erstmals in der kurzen RB-Historie sind die Unterränge der Haupt- und Gegentribüne, sowie der Fanblock ausverkauft, aus Wolfsburg werden 1.500 Anhänger erwartet. Der Zuschauerrekord des Vereins dürfte damit locker fallen, auch der bisherige Höchstwert bei einem Vereinsspiel im Zentralstadion nach dem Umbau aus dem Jahr 2005 (30.450) könnte übertroffen werden. Aus sportlicher Sicht hat Peter Pacult seine Startelf gefunden. Tim Sebastian, Kapitän der letzten Saison, hat dort keinen Platz. Kapitän für den Pokal und somit die restliche Saison dürfte Stürmer Daniel Frahn werden. Die Gäste laufen ohne den verletzten Neuzugang „Brazzo“ Salihamidzic auf, dafür mit dem Königstransfer Christian Träsch. Timo Rost (Mittelfeld RB) erwartet die „Wölfe“ vor allem stark über die Außenbahnen, räumt seinem Team erstmals die Außenseiterrolle ein. Dennoch sei die Vorfreude des Teams auf das Spiel und die Kulisse enorm. Eine Aussage, die sein Trainer bestätigt, verbunden mit der Frage, ob seine Spieler mit diesem Druck umgehen können.

Red Bull Arena beim Finale des Wernesgrüner Sachsenpokals 2011

Ein ähnlicher Druck lastet auf den Fans. Erstmals bekommen sie mit ihrem Verein große bundesweite Aufmerksamkeit. Ihr Interesse, der kritischen Öffentlichkeit zu beweisen, dass sie hinter ihrer Mannschaft stehen und für Stimmung sorgen können (eben das, was „Kommerzvereinen“ immer abgesprochen wird), dürfte ähnlich groß sein wie das des Vereins, dem Land zu zeigen, dass hier etwas großes, seriöses heranwächst. Ein erster Rückschlag musste dahingehend schon hingenommen werden. Die geplante Choreographie ist aufgrund von Planungs- und Finanzierungsproblemen geplatzt. Dann müssen die Zuschauer eben mit Stimmen, Schals und Händen für eine ähnlich beeindruckende Stimmung sorgen wie im Landespokalfinale gegen Chemnitz. So oder so sollte die große Kulisse die Leipziger daran erinnern, was sie in den letzten Jahren vermisst haben und die Unterstützung für das „Projekt RB Leipzig“ vergrößern. Wenn dann die Sportler noch mitziehen und guten offensiven Fußball zeigen, hat RB bei jedem Endergebnis gewonnen.

Wölfefalle – Werbeaktion für das Pokalspiel

Genau deshalb erwarte ich ein attraktives, schnelles Spiel. Wolfsburg hat seine Stärken in der Offensive, muss und wird versuchen, diese auszuspielen. Dadurch sollten sich zwangsläufig Räume ergeben, die Leipzig z.B. durch schnelle Gegenstöße ausnutzen kann. Pacult ist ein Freund des Angriffsfußballs, sieht den DFB-Pokal als „Zubrot“ und das Spiel gegen die „Wölfe“ als Teil der Saisonvorbereitung. Übersetzt bedeuten diese Aussagen: Das Ergebnis ist zweitrangig, Hauptsache das Team spielt anständig. Da die „Bullen“ in der kommenden Saison dazu gezwungen sein werden, die Spiele aktiv zu gestalten, ist davon auszugehen, dass Pacult seiner Mannschaft auch morgen auftragen wird, so oft wie möglich eigene Angriffe aufzuziehen. Ein Einmauern eines Teams sollte also nach menschlichem Ermessen nicht zu befürchten sein. Dazu Flutlicht, gutes Wetter und die angesprochene Kulisse – da kann man es sogar verzeihen, dass Pacults Auftrtitt bei der heutigen Pressekonferenz allzu inszeniert wirkte und von den Gesäßtaschen seiner Jeans ein aufgenähter Tiger grüßte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s