Finale Wiedergutmachung

Vor dem Pokalfinale RB Leipzig vs. Chemnitzer FC

Im Weichenstellwerk von RasenBallsport Leipzig herrscht zurzeit Dauerbetrieb. Hier werden Spielerverträge verlängert, da steigen die B-Junioren in die Bundesliga auf, diverse Neuverpflichtungen wurden bereits verkündet oder stehen bevor, der neue Trainer ist bereits da. Die aktuellste Meldung ist, dass Abwehrrecke, Bulle der ersten Stunde und Fanliebling #1 zwar die Profikarriere beendet, dem Verein aber in der Marketing-Abteilung erhalten bleibt. Wo man auch hinschaut, werden wegweisende Entscheidungen getroffen. Finale Wiedergutmachung weiterlesen

Same shit, different name

Von Island bis EHEC

Mit den Brillen fing alles an. Vor ein paar Jahren muss sich nach meiner Theorie ungefähr folgende Szene abgespielt haben: Zwei Modedesigner sitzen abends in einer Bar. Einer der beiden hat eine überdimensionale Brille mitgebracht, die er in den 70ern mal getragen hat und sagt: „Die ist so hässlich, zum Glück würde heute niemand mehr so etwas tragen!“. Der andere, der Barney Stinson der beiden, wittert seine Chance und sagt: „Challenge accepted!“ – So nahmen die Dinge ihren Lauf und heute sieht man wieder viel zu viele Leute mit solchen Verbrechen auf der Nase herumlaufen oder sich in Werbespots als nervtödende Naivlinge outen. Same shit, different name weiterlesen

Erfolg geht vor

RB Leipzig: Pacult kommt, Linke geht

Seit einigen Wochen hielt sich das Gerücht hartnäckig, dass Peter Pacult, bis vor kurzem Trainer von Rapid Wien, zur neuen Saison den Regionalligisten Rasenballsport Leipzig übernehmen würde. Seit heute Abend, 20:30 Uhr ist es offiziell. Der Wiener arbeitet ab Juli in der Messestadt. Doch damit nicht genug. Auch ein neuer Sportdirektor wird ab sofort gebraucht. Thomas Linke gab heute seinen Rücktritt bekannt – nur wenige Monate nach seinem Amtsantritt. Erfolg geht vor weiterlesen

Alles, was wir geben mussten

Leider ein Liebesfilm

Die Vorstellung ist grauenhaft: Kinder werden in einem Internat zu kerngesunden Erwachsenen heran gezüchtet, damit sie später ihre Organe für die Bevölkerung spenden können. Kathy, Tommy und Ruth sind drei dieser Kinder, die im Heim von Hailsham aufwachsen. Kathy, das kluge, fürsorgliche Mädchen, beginnt sich für Tommy zu interessieren, der überall der Außenseiter ist. Dem jungen Glück steht eigentlich nichts im Weg, bis Ruth – beliebtes Vorzeigemädchen – von der Sache Wind bekommt und sich Tommy schnappt. Nicht ganz ohne Hintergedanken, denn es kursiert das Gerücht, dass Verliebte einige Jahre „Aufschub“ bekommen. Alles, was wir geben mussten weiterlesen