Sensationslust oder Produktionszwang?

Das Schicksal der Jemen-Geiseln bleibt unklar

„Die Jemen-Geiseln sind angeblich tot.“ Mit diesem Satz begann am Montagmorgen die Redaktionssitzung. Für die fragenden Gesichter gab es eine kurze Erklärung hinterher. Am 12. Juni 2009 war ein Ehepaar aus Meschwitz bei Bautzen mit seinen drei Kindern und drei weiteren Frauen im Jemen entführt worden. Sie waren Hilfskräfte der christlichen Organisation „Worldwide Services“. Ein Jahr später wurden zwei der Kinder freigelassen, vom Rest der Familie Hentschel fehlt noch immer jede Spur – bis jetzt? Sensationslust oder Produktionszwang? weiterlesen

Ringtausch in der Bundesliga?

Erst van Gaal, dann Veh, jetzt Magath. Binnen weniger Tage haben drei der größten Fußballclubs der Bundesliga ihre Trainer verloren. Sowohl der FC Bayern, als auch der HSV und Schalke stehen spätestens im Sommer ohne Übungsleiter da. Durch diese drei vakanten Posten könnte es im Sommer zu einem einzigartigen Ringtausch kommen. Ringtausch in der Bundesliga? weiterlesen

Das Leid mit der Kultur

Der Aschermittwoch ist im politischen Geschäft traditionell der Tag des große-Reden-Schwingens. Zentraler Inhalt ist stets die Diskreditierung der restlichen Parteien. Streckenweise hat man den Eindruck, man sei bei einem Komiker-Casting und es ginge darum, den besten Spruch zu reißen. In diesem Falle hätte heute Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayerischen Landtag, gewonnen: „Die Lichtgestalt hat sich als Blendgranate erwiesen und der Messias war dann doch nur ein Scharlatan. Der Gesalbte hat sich bei genauerem Hinsehen als der Gegelte herausgestellt.“ (Heute.de) Das Leid mit der Kultur weiterlesen